Systemische Beratungspraxis für Life Management und Stressbewältigung

Beckenkampstraße 20
56076 Koblenz

Tel.: 0261 - 9 732 549

Meditation

Meditation reduziert nicht nur Stress, sondern wirkt sich auf alle Lebensbereiche gesundheitsförderlich aus. Wer regelmäßig meditiert, ist widerstandsfähiger, gelassener und hält das physisch-psychische Wohlbefinden in Balance.

Mein Meditationsangebot richtet sich an Menschen, die gezielt Stress abbauen wollen. Diese Anti-Stress Meditation umfasst passive und aktive Meditationstechniken. Diese können liegend, sitzend, als auch stehend oder in der Bewegung ausgeübt werden. Ich verwende Techniken aus dem Tai Chi, Qigong, der Achtsamkeits- und Atemmeditation.

Ihr Wunsch:

  • Spannungszustände abbauen
  • das Immunsystem stärken
  • den Blutdruck regulieren
  • die Leistungskraft verbessern
  • die körperliche und psychische Belastbarkeit erhöhen
  • die Lebensqualität steigern
  • die Konzentration fördern
  • mehr Gelassenheit entwickeln

Am besten probieren Sie die unterschiedlichen Meditationstechniken einmal aus. So finden Sie heraus, welche Technik zu Ihnen und Ihrem Lebensrhythmus passt: sei es das Verharren im Sitzen, das meditative Gehen oder die Konzentration auf einen Gegenstand oder eine Vorstellung.

Meditation – was sie ist und wie sie wirkt

Meditation hat einen wesentlichen Einfluss auf die Gesundheit, darin sind sich Ärzte und Psychologen inzwischen einig. Regelmäßig ausgeübte Meditation kann vor allem bei Angstzuständen und Depressionen helfen, sie lindern zudem Schmerzen und beugen dem Burnout vor.

Meditation verbessert viele Krankheitssymptome und wirkt sich im Alltag durch zunehmende Gelassenheit und größere innere Ruhe positiv aus. Studien der aktuellen Hirnforschung zeigen, dass Meditation die graue Substanz in einigen Gehirnarealen, wie dem präfrontalen Kortex, der für Aufmerksamkeit, Konzentration und Erinnerung wichtig ist, erhöht. Dadurch festigt sie das Gehirn und macht es weniger anfällig für Ängste und Sorgen. 
Regelmäßige Meditation wirkt beruhigend und wird von der westlichen Schulmedizin als Entspannungstechnik empfohlen. Die Wirkung ist neurologisch durch die Veränderung der Hirnwellen messbar. Zudem verlangsamt sich der Herzschlag, die Atmung vertieft sich und Muskelspannungen nehmen ab.